Navigation:
Du befindest dich hier:
› aktuelle Seite

Studiengang Sozialökonomie

Was ist „Sozialökonomie“?

Sozialökonomie wird nicht mehr lange an den deutschen Universitäten vertreten. Nur ganz wenige der Universitäten in Deutschland bieten Sozialökonomie als Studiengang noch an. Eine davon ist die ehemalige Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik. Sie bietet nicht nur einen der seltensten Studiengänge, sondern auch ein Studium ohne Abitur an. Seit dem 4 April 2005 gibt es leider die Universität als Autonomie nicht mehr: sie wurde aus Kostengründen an die Hamburger Uni angeschlossen und vertritt da das Department für Wirtschaft und Politik. Das hatte aber keinen Einfluss auf das Lehrangebot und die Aufnahmebedingungen fürs Studium ohne Abitur. Unter Sozialökonomie versteht man ein ökonomisch ausgerichtetes, aber interdisziplinäres Studium.

Das Studium besteht aus vier Bereichen: Betriebswirtschaft, Soziologie, Recht und Volkswirtschaft.

Wer sollte sich für Sozialökonomie entscheiden?

Die Sozialökonomie sollten diejenigen wählen, die Spaß sowohl an der BWL haben und sich für politische und soziologische Aspekte der Wirtschaft interessieren.

Aufbau des Studiums und Abschlussmöglichkeiten

Das Studium an der ehemaligen HWP besteht aus zwei Abschnitten, die aufeinander aufbauen. In den ersten beiden Semestern des ersten Studienabschnitts erlernt ihr die Grundlagen der vier Fachgebieten BWL, VWL, Soziologie, Rechtswissenschaften sowie interdisziplinäres
Arbeiten. Erst dann wählt ihr eines dieser Fächer zum Schwerpunkt.

Studienabschluss nach deiner Wahl Da der Diplom-Abschluss an vielen Universitäten nicht mehr angeboten wird, habt ihr die Möglichkeit nach sechs Semestern den ersten berufsqualifizierenden Abschluss mit einem Bachelor in einem Schwerpunktfach zu erwerben. Dabei habt ihr die Wahl zwischen folgenden Abschlüssen:

- Bachelor mit Schwerpunkt in Betriebswirtschaftslehre
- Bachelor mit Schwerpunkt in Soziologie
- Bachelor mit Schwerpunkt in Volkswirtschaftslehre
- Bachelor mit Schwerpunkt in Wirtschafts- und Arbeitsrecht


Grundstudium

Das Grundstudium ist für alle einheitlich, egal für welches Studienschwerpunktfach man sich später entscheidet.

Folgende Fächer müssen im Grundstudium abgeschlossen werden:
- BWL – Die Grundlagen der Betriebswirtschaft wie Investitionsrechnung, Kapitalwertmethode usw.
- Recht – teilt sich in 3 Abschnitte: Arbeitsrecht, BGB und öffentliches Recht
- VWL – Die Grundlagen
- Soziologie – auch die Grundlagen
- Interdisziplinärer Grundkurs – ist mit einer kleinen Hausarbeit meistens zum Thema Ihrer Wahl abzuschließen.

Dabei werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens erlernt. Diese Fächer müssen innerhalb von 2 Semestern abgeschlossen werden.

Zum Grundstudium gehören auch die propädeutischen Fächer:
Mathe 1+2
Statistik 1+2
Buchführung
Empirische Methoden
Politische Geschichte
Deutsch als wissenschaftliche Sprache (alle Studenten mit Abitur sind von dem Fach befreit)
Sie müssten jedoch im Vergleich zu den 5 anderen oben genannten Fächer innerhalb von 4 Semestern abgeschlossen werden.

Hauptstudium

Je nachdem für welchen Schwerpunkt man sich entscheidet, erwarten einen auch unterschiedliche Herausforderungen und Stundenumfänge.

  • Schwerpunkt in Betriebswirtschaftslehre

    Studierende, die BWL als Schwerpunktfach wählen, müssen im Hauptstudium zunächst neben Methodischen Grundlagen auch betriebswirtschaftliche Grundlagen durch die Kurse Kostenrechnung, Bilanzen, Marketing, Finanzierung und Investition erlernen. Durch eine entsprechende Modulwahl ist zusätzlich eine Spezialisierung in folgenden Bereichen möglich:
    • Marketing
    • Personalwesen
    • Finanz- und Rechnungswesen
    • Betriebliche Informationssysteme

  • Schwerpunkt in Wirtschafts- und Arbeitsrecht

    Studierende, die im Hauptstudium Wirtschafts- und Arbeitsrecht als Schwerpunkt nehmen, müssen im Hauptstudium zunächst neben den methodischen Grundlagen auch rechtliche Grundlagen durch die Grundlagenkurse zum Arbeitsrecht, Zivilrecht und öffentliches Recht erlernen. Darüber hinaus gibt es auch 4 Wahlrichtungen in Rechtmodulen:
    • Unternehmen und Unternehmensberatung
    • Arbeit und Personal
    • Verwaltung/ öffentliches Recht
    • Bank/Finanzdienstleistungen/Versicherungen

  • Schwerpunktfach in Soziologie

    Studierende mit dem Schwerpunktfach "Soziologie" müssen neben den methodischen Grundlagen unter anderem auch ein "Empirisches Praktikum" absolvieren. Das Thema sollte auf der Wahl des Moduls basieren. Hier stehen 3 Bereiche zur Auswahl:
    • Sozialisation und Sozialpsychologie
    • Arbeit und Organisation
    • Politische Soziologie

  • Schwerpunktfach in VWL

    Studierende, die sich für das Schwerpunktfach VWL entschieden haben, müssen neben den methodischen Grundlagen auch volkswirtschaftliche Grundlagen durch die Markt- und Makrotheorien erlernen. In den Modulen sind folgende Spezialisierungen möglich:
    • Arbeit und Organisation
    • Internationale Wirtschaft und Politik
    • Öffentlicher Sektor

Regelstudienzeit

Das Studium an der HWP ist berühmt durch seine kurzen Studienzeiten. Durchschnittlich braucht man zum Erlangen eines Bachelorabschlusses nur 6,9 Semester. Die Dauer des Grundstudiums beträgt 2 Semester, des Hauptstudiums 4.

Masterstudiengang

Nach dem Bachelorstudiums kann man sich auch noch für ein Masterstudiengang entscheiden. Momentan bietet HWP folgende Masterstudiengänge an:
  • International Business Administration
  • Europastudien
  • Entrepreneurship
  • Human Ressource Management/ Personalpolitik
  • Gender und Arbeit
  • Daten- und Informationsmanagement
  • Ökonomische und Soziologische Studien/ Economic and Social Studies

Bewerbung

Für diesen Studiengang müsst ihr euch direkt bei der jeweiligen Uni bewerben. Bei den meisten Unis gibt es dafür ein Online-Verfahren in der Bewerbungszeit. Informationen zu den Bewerbungen und zu den Zulassungsvoraussetzungen stehen auf den Homepages der Unis.

Für mehr Informationen über das sozialökonomische Studium und das Studium ohne Abitur: www.hwp-hamburg.de

oder

Joachim Frädrich
Von-Melle-Park 9
20146 Hamburg
E-Mail: Fraedrich@hwp-hamburg.de


(Elena Blank)

Die neuesten Foreneinträge


Die neuesten Studienplatztausch Anzeigen




Die [uni-pur.de]-Umfrage

Ist es schwer, einen Studentenjob zu bekommen?



Die neuesten Studentenjobs

Copyright 2005-2017 [uni-pur.de]

Datenschutz