Navigation:
Du befindest dich hier:
› aktuelle Seite

studieren in Frankreich

Was für Voraussetzungen brauche ich, um in Frankreich studieren zu können?

studieren in Frankreich Um ein Hochschulstudium in Frankreich aufnehmen zu können, muss man die Allgemeine Hochschulreife, sprich Abitur haben.
Außerdem muss man über ausreichende Französischkenntnisse verfügen. Zwar können EU-Bürger offiziell ohne einen Sprachnachweis in Frankreich studieren, doch darf die Universität die Kenntnisse überprüfen, indem sie selbst einen Sprachtest organisiert bzw. das Ergebnis eines in Deutschland abgelegten Tests verlangt. Um diesen Test kommt man herum, wenn man mindestens eine ausreichende Note im Leistungskurs Französisch erlangt hat oder im Besitz eines baccalauréat française (deutsch-französisches Abitur) ist. Auch das Sprachdiplom DELF oder DALF (Diplôme Approfondi de Langue Française) erspart einem zusätzliche Tests.

Was für Studienmöglichkeiten habe ich in Frankreich?

Obwohl das Angebot an Fachrichtungen in Frankreich quasi identisch mit dem in Deutschland ist, unterscheidet sich das französische Hochschulsystem erheblich vom deutschen.
In Frankreich unterscheidet man nicht zwischen Universitäten und Fachhochschulen. Sowohl praxisorientierte als auch klassische Studiengänge werden von Universitäten angeboten. Manche Fächer kann man jedoch auch an Universitäten
oder an "écoles supérieures" studieren. Wer Architektur studieren möchte ist hingegen gezwungen, an einer "école d'architecture" zu studieren.
Ein weiterer erheblicher Unterschied liegt darin, dass man nicht von Anfang an auf Lehramt, Diplom, Magister oder Staatsexamen studiert. Man belegt zunächst ein beliebiges Fach an einer Universität und muss dann nach drei oder vier studierten Jahren, um Lehrer zu werden, eine Aufnahmeprüfung absolvieren. Wer eine Beschäftigung im privaten Sektor anstrebt, kann nach dem Grundstudium eine licence professionelle absolvieren oder sich nach einer Licence/Bachelor für einen Master professionell bewerben. Wer im öffentlichen Dienst arbeiten möchte, muss eine Zugangsprüfung bestehen.

Ich habe in Frankreich angefangen zu studieren, möchte aber anders als geplant doch in Deutschland weiter studieren – werden mir meine Leistungen dann anerkannt?

Da Deutschland und Frankreich durch mehrere bilaterale Abkommen die gegenseitige Anerkennung der gängigsten akademischen Hochschulabschlüsse im Grund- und Hauptstudium festgelegt haben, sollte das anerkennen von Studienleistungen aus Frankreich eigentlich kein Problem darstellen. Jedoch gibt es auch ein so genanntes "Kurzstudium". In diesem Fall kann eine Anerkennung der Leistungen problematisch werden.

Welche Abschlüsse kann ich in Frankreich machen?

Auch Frankreich strebt eine Europäisierung der Abschlüsse an, so dass man in den meisten Fällen auf einen Bachelor / Master hin studiert. Trotzdem gibt es immer einige Ausnahmen, die es nötig machen sich vor Studienbeginn an den einzelnen Universitäten zu erkundigen.

Was kostet mich der Spaß?

Auch Studierende aus dem Ausland müssen in Frankreich keine Studiengebühren zahlen! Bleiben nur noch die Lebenshaltungskosten und diese entsprechen in etwa denen in Deutschland.

Wo bekomme ich weitere Infos?

Weitere Infos bekommt ihr unter www.cidu.de. Diese Seite ist von der Französischen Botschaft eingerichtet worden und informiert rund um das Studieren in Frankreich.

(/hf)
Copyright 2005-2017 [uni-pur.de]

Datenschutz