Navigation:
Du befindest dich hier:
› aktuelle Seite

Auslandsstudium Österreich

Was für Voraussetzungen brauche ich um in Österreich studieren zu können?

Um in Österreich studieren zu können, braucht man, wie in Deutschland, zunächst einmal die allgemeine Hochschulreife (Matura). In Einzelfällen kann es sein, dass der Rektor der jeweiligen Uni bestimmte Zusatz – oder Ersatzprüfungen fordert. Darüber muss man sich also speziell bei der jeweiligen Hochschule für den ausgewählten Studiengang informieren.
Wer das Fachabi hat, hat in Österreich die gleichen Möglichkeiten wie in Deutschland. Seit 1993 gibt es dort Fachhochschulen und Fachhochschullehrgänge.
Bis letztes Jahr musste man nachweisen, dass man für den gleichen Studiengang eine Zulassung für eine deutsche Universität hat. Diese Regelung wurde allerdings vom Europäischen Gerichtshof aufgehoben. Inzwischen haben die einzelnen Universitäten für stark frequentierte Studiengänge wie Medizin, Biologie oder Psychologie etc. Quoten bzw. Aufnahmeprüfungen für ausländische Studierende eingeführt.
Für die Immatrikulation ist zu beachten, dass rechtzeitig ein Zulassungsantrag gestellt werden muss. Teilweise ist hierfür die Voranmeldung über das Internet notwendig. Für das Wintersemester muss die Bewerbung bis spätestens 1. September bei der gewünschten Universität vorliegen für das Sommersemester ist der 1. Februar der späteste Bewerbungstermin. Nur mit einem Zulassungsbescheid ist eine Immatrikulation möglich!
Bei einem Aufenthalt in Österreich über 3 Monate müssen EU Bürger sich bei der zuständigen Behörde (Magistrat) anmelden. Für diese Anmeldebescheinigung muss neben den gültigen Ausweispapieren der Nachweis einer Krankenversicherung sowie der Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel vorgelegt werden. Zusätzlich muss eine Bestätigung von der Universität mitgebracht werden.

Was für Studien – und Abschlussmöglichkeiten habe ich in Österreich?

Das Hochschulsystem in Österreich gleicht im Wesentlichen dem Deutschlands. Ebenso die Studien – und Abschlussmöglichkeiten. Es werden folgende Studiengänge unterschieden:

Diplomstudiengang: Umfasst eine wissenschaftliche Berufsvorbildung und schließt mit dem Diplomgrad ab. Ist wie in Deutschland - gegliedert in Grund – und Hauptstudium.

Diplomstudiengang an künstlerischen Hochschulen: Erwerb des Grades 'Magister der Künste'.

Bachelor – und Masterstudiengang: auf Grundlage des Bologna Prozesses mit praxisorientiertem Schwerpunkt

Doktoratsstudium: Nach Abschluss eines Diplomstudiums kann ein Doktoratsstudium aufgenommen werden, das mit einer Dissertation abschließt. Erwerb des Doktorgrades

Ich habe in Österreich angefangen zu studieren, möchte aber anders als geplant doch in Deutschland weiter studieren - werden mir meine Leistungen dann anerkannt?

Erfahrungsgemäß gibt es bei der Anerkennung größtenteils keine Probleme. Leider gibt es jedoch aufgrund der föderalistischen Struktur Deutschlands diesbezüglich keine einheitliche Regelung. Deswegen ist es ratsam sich vorab über Bedingungen und Kriterien für die Anerkennung am deutschen Studienort zu informieren. Man wendet sich am Besten an die nationalen Informationszentren für die nationale Anerkennung (NARIC) von im Ausland erbrachten Studienleistung.

Was kostet mich der Spaß?

Auch Österreich ist ein Land der Studiengebühren. Da deutsche Studenten den österreichischen im Wesentlichen gleichgestellt sind, ist für jedes Semester eine Studiengebühr von 363,- Euro zu zahlen. Die Lebenshaltungskosten sind ähnlich wie in Deutschland. Der österreichische Austauschdienst veranschlagt hierfür monatlich 765,- Euro (ohne Studiengebühr).

Wo bekomme ich weitere Infos?

www.daad.de Deutscher Akademischer Austauschdienst

www.bmbwk.gv.at Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

www.oead.ac.at Österreichischer Austauschdienst

www.studieren-in-oesterreich.de - Infos zum Studieren in Österreich

(/ko)

Die neuesten Foreneinträge


Die neuesten Studienplatztausch Anzeigen




Die [uni-pur.de]-Umfrage

Ist es schwer, einen Studentenjob zu bekommen?



Die neuesten Studentenjobs

Copyright 2005-2017 [uni-pur.de]

Datenschutz