Navigation:
Du befindest dich hier:
› aktuelle Seite

Studieren in Kiel

Allgemeines zur Fördestadt

Als Landeshauptstadt ist Kiel mit über 239.000 Einwohnern gleichzeitig auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein und Sitz der Landesregierung. Die Stadt liegt direkt an der Kieler Förde und am Nord-Ostsee-Kanal, weshalb sich das Leben rund ums Wasser dreht. Das zeigt sich vor allem in der Meeresforschung, dem internationalen Hafen und vielen Wassersportangeboten. Außerdem ist Kiel ein wichtiger Stützpunkt der Deutschen Marine.

Universität und Fachhochschulen

An der 1665 gegründeten Christian-Albrechts-Universität sind ca. 24.000 Studenten eingeschrieben, was sie zur größten Hochschule Schleswig-Holsteins macht. Es gibt ein großes Studienfachangeboten. Von Agrarwissenschaft über Informatik, Jura, Germanistik oder Skandinavistik kann so ziemlich alles studiert werden. Der ASTA und die Fachschaften sind sehr engagiert und besonders für Erstsemester wird viel geboten, wie Studienberatung, Informationsveranstaltungen, Erstsemesterfahrten oder Parties. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Uni: www.uni-kiel.de .

Neben der Universität gibt es in Kiel noch die Fachhochschule, die unter anderem 35 Bachelor- und Masterstudiengänge anbietet und die Muthesius Kunsthochschule.

Wohnen

Da das Leben in Kiel sehr auf die Bedürfnisse von Studenten ausgerichtet ist, gibt es günstige Wohnmöglichkeiten. Neben
den Wohnheimen des Studentenwerks kann man unter anderem auch in den Wohnanlagen der Kieler Wohnungsbaugesellschaft (KWG) eine günstige Unterkunft finden. Die beliebtesten Stadtteile sind Wik, Ravensberg, Südfriedhof oder Brunswik, da sie uninah gelegen sind und viele Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten bieten.

Freizeit

In Kiel gibt es viel zu erleben. In der langen Fußgängerzone, die am Bootshafen entlang läuft, und auch in den drei großen Einkaufszentren, Sophienhof, CITTI Park und Plaza kann man alles kaufen, was das Herz begehrt. Darüber hinaus ist die Stadt sehr grün und verfügt über viele Parkanlagen. Ein Highlight ist der Schrevenpark, der im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Grillen und in der Sonne liegen ist. Natürlich ist auch die Kieler Förde sehenswert, die direkt durch die Stadt verläuft, so dass man direkt am Wasser entlanglaufen kann. Außerdem ist man in ca. 20 bis 30 Minuten mit dem Auto an einem der umliegenden Strände, die im Sommer ein beliebter Treffpunkt sind, sowohl zum Entspannen als auch zum Lernen.

Nachtleben und Party

Partywütige zieht es dagegen meistens in die Bergstraße am Dreiecksplatz, wo Bars und Clubs zum Feiern einladen. Da gibt es zum Beispiel das legendäre Tucholsky und den Luna Club, aber auch das Ease ist sehr zu empfehlen. Wer lieber gemütlich etwas trinken gehen will, ist im Sub Zero gut aufgehoben, wo es bis spät Nacht Cocktails zu besten Preisen gibt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Natürlich darf auch das größte Event des Nordens nicht vergessen werden: die Kieler Woche. Jedes Jahr im Juni findet in Kiel eine große Segelregatta statt, zu der Touristen aus allen Ländern kommen. In dieser Zeit befindet sich die Stadt eine Woche lang im Ausnahmezustand und wird zu einer einzigen großen Party mit Konzerten, Essenständen, und vielen anderen Veranstaltungen die bis spät in die Nacht gehen. Außerde, ist es für viele Studenten eine gute Möglichkeit sich neben dem Studium an der Kieler Woche als Aushilfe etwas dazu zu verdienen.

Infrastruktur

Alle die kein Auto haben oder es einfach auch gerne einmal stehen lassen, können die zahlreichen Busanbindungen in Kiel nutzen. Die Buslinien der KVG und Autokraft fahren in regelmäßigen Abständen vom Hauptbahnhof im Zentrum der Stadt in alle Stadtteile, zu den Hochschulen und auch zu den umliegenden Stränden. Einige Linien fahren sogar regelmäßig in der Nacht, allerdings nur in einigen Teilen der Stadt. Alle Linien können von Studenten mit einem Semesterticket, welches im Semesterbeitrag enthalten ist, genutzt werden.

Fazit

Während Andere kilometerweit fahren, um Urlaub an der Ostsee zu machen, hat man als Student in Kiel das Meer direkt vor der Haustür. Auch die Uni hat viel zu bieten mit vielen Veranstaltungen und auch die Profs und Studenten sind sehr nett und hilfsbereit. Wer also eine hübsche, gemütliche Stadt sucht, die nicht zu überlaufen ist, aber für Studenten trotzdem viel zu bieten hat, ist in Kiel genau richtig.

(Stand 11/2011)
Copyright 2005-2017 [uni-pur.de]

Datenschutz